Dez 292012
 

Mein/unser großer Bruder hat geheiratet. Was es bedeutet einen großen Bruder zu haben? Natürlich dass einer den Weg frei boxt. Mit 16 hatte ich aus diesem Grund schon jemanden, der Auto fahren konnte und mich somit zu diversen Veranstaltungen und Ereignissen mitnehmen konnte. 🙂 Es gab ja jemanden, der auf die kleine Schwester  auf einen aufgepasst hat! Ein großer Bruder hat auch IMMER Vorbildfunktion. Bis heute! Nur beim Heiraten haben ihn 3 von uns jüngeren Geschwisterns deutlich überholt ;-). Aber was soll’s:

Umso schöner war es diesen besonderen Tag gemeinsam als GroßfamiliEN zu feiern. Und das war er einfach, der Tag: WUNDERSCHÖN!

Bisher habe ich keine Hochzeit komplett in sepia – genau genommen antik – gepostet, denn nur selten passt es ins Gesamtbild. Doch hier liebe ich diese Fotos einfach. Dazu sei gesagt, dass die Braut ihr Brautkleid selbstgenäht hat und ich deshalb sehr stolz auf sie bin – denn nun sind wir zu Zweit! Freue mich auch, dass ich einen Stoff (aus Neuseeland mitgebracht), beisteuern durfte. Das Kleid ist somit ja fast schon ein Familienstück, welches die Arbeit verschiedener Familienmitglieder beiderseits vereint. Ein Stück Familiengeschichte.

Aber vorallem freue ich mich, dass wir Frauen in unserer Familie Verstärkung bekommen haben und ich bin  froh, dass meine Brüder immer sehr guten Geschmack beweisen. 🙂 Welcome to our family, liebe I. – so schön dich als Schwägerin zu haben!!!

Da das Brautpaar in Heidelberg lebt, haben die ganzen Feierlichkeiten dort stattgefunden. Im schönen Trauzimmer des Rathaus am Marktplatz mitten in Heidelberg, haben sie sich im Kreise der Familie am Hochzeitmorgen das Ja-Wort gegeben. Das ging nicht ohne ein paar heimliche Tränen. Ein kleiner Imbiss im „Schiller`s“ folgte. Mit dem Brautpaar seilte ich mich währenddessen für eine halbe Stunde ab, um die NICHT GEPLANTEN Hochzeitsfotos zu machen. Die Fotos, die dabei entstanden sind für mich besonders. Eigentlich sind wir nur um einen Häuserblock gegangen, in dem sich aber unter anderem auch in einem Strässchen die Wohnung der Braut befand. Dort und im Innenhof zu fotografieren war einfach ein Traum!

Zwischenzeitlich war es draußen richtig heiß geworden und alle Gäste freuten sich auch aus diesem Grund auf die Trauung in der angenehm temperierten Heilig-Geist-Kirche in der Stadtmitte von Heidelberg. Da mein Bruder den Pastor persönlich kennt, wurde die Trauung in einer sehr familiären und angenehmen Atmosphäre abgehalten.  Desweiteren sorgte ein Posaunenchor aus dem Freundeskreis für musikalische Untermalung.

Nach der Trauung durfte ich in der Kirche noch ein Gruppenfoto der Hochzeitsgesellschaft machen, unter starker Beobachtung  asiatischer Touristen! DAS gehört einfach auch zu Heidelberg und ist mir woanders natürlich noch nie passiert!

Ein absolutes Hightlight nach der Trauung war auch die gemeinsame Fahrt auf einem Neckarschiff zur Location, dem Klosterhof Neuburg. Inzwischen herrschten bis zu 35 Grad C!!! Aber so ließ es sich problemlos bis in die Nacht unter freiem Himmel feiern!

„Lieber großer Bruder, liebe Schwägerin, ich freue mich sehr für euch und wünsche euch für die Zukunft nur das Allerbeste und vor allem Gottes Segen für euren gemeinsamen Lebensweg!“ – die Große der kleinen Schwestern

P.S.: Weitere Fotos in bunt werden folgen.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)